Förderprojekt:


Top-Down Bottom-Up Raffstore mit Akkumotoren

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines Außenraffstores mit einer Oberschiene und einer Unterschiene. Zwischen der Oberschiene und der Unterschiene sind Lamellen angeordnet, die in der Neigung verstellbar sind. Der gesamte Behang ist an seitlichen Führungselementen geführt. Sowohl die Oberschiene als auch die Unterschiene sollen unabhängig voneinander elektromotorisch verfahrbar sein.
 Es ist ein Projekt im Förderprogramm für niedrig schwellige Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerksunternehmen.

Label-EU-EFRE.jpg